Gleis 8

Also Ich finde es ziemlich wichtig hier ein möglichst ehrliches Bild von mir zu hinterlassen. Das ist im Internet, wie jeder weiß, nicht immer leicht und trotzdem enorm wichtig. Gerade wenn du meine Arbeit so ganz cool findest und dir überlegst vielleicht mal ‘ne mail zu schreiben oder so. Man weiß ja gar nicht wen man da am anderen Ende der virtuellen Leitung vor sich hat. Stell ich mir viel schwieriger vor, zu jemandem Kontakt auf zu nehmen den man so garnicht kennt... Diesem und möglichen anderen Szenarien soll mein kleiner Blog hier ein wenig Abhilfe verschaffen. Außerdem ist diese ganze Geschichte, könnt ich mir vorstellen, so eine Art Bahnhof für Allerlei. Ich interessiere mich für ziemlich viele verschiedene Facetten von Musik. (Ich interessiere mich auch für Dinge abseits der Musik)

Aber diese Musiksachen über die ich mir Gedanken mache und die ich einfach ziemlich spannend finde, die würd ich hier nach und nach ausformulieren.


Die Bahnhofsmetapher funktioniert jetzt so, dass hier ab und an, hin und wieder, Züge in Form von Beiträgen einfahren. Damit das ganze was bringt, müssen Leute in Form von Reaktionen ein und aussteigen. Klar kann man auch auf einen fahrenden Zug aufspringen, aber so lange sich alle im sicheren Hafen befinden besteht noch kein Grund dazu.

Hätt ich mich zu Anfang nochmal vorstellen sollen? Bis gerade dacht ich dass ich einfach direkt einsteige und kurz erzähle was ich vor hab und wie ich mir das hier drüben im Blog Bereich so vorstelle. Aber jetzt denk ich mir, dass wenigstens ein kurzes „Hi“ oder so am Anfang schon einfach nett gewesen wäre. Gut, dann nochmal:


Hi! Ich bin Micha, das hier ist mein Blog. Aaaaaamazing dass du hier bist! Ich werde jeden Tag zwei Posts raus hauen und mein ganzes Leben hier rein investieren, dokumentieren und archivieren.

Nein, natürlich nicht. Wir alle wissen das ich das nicht machen werde.


Wozu auch? Das nervt ja nur. Ich werde viel mehr immer mal wieder, in mittel- bis langfristigen relativ konstanten Abständen den ein oder anderen Beitrag zu Mukke, Musik & Mir posten. Für alle Gäste der Website die mich nicht kennen kann das ein durchaus interessanter Punkt sein – oder langweilig. Denke beides ist irgendwie der Fall. Für Freunde, Bekannte und Verwandte: Ist immer komisch so persönliche Sachen von jemandem zu lesen den man kennt. Würde es auch minimal merkwürdig finden wenn einer von euch sowas schreibt. Nen Blog zu schreiben war jetzt auch nicht eines der Dinge die ich auf meiner Liste der Dinge die ich auf eine Liste schreiben würde ganz oben hingeschrieben hätte. Aber ich denk mir so: Probieren kannstes ja mal... Und zu ner Website passt das auch schon find ich. Kingt als würde ich mich dafür rechtfertigen?

Stimmt!


Ok. Auf geht’s...

16 Ansichten
  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
  • Soundcloud - Weiß, Kreis,

       Micha Kaiser

                     (+49)160 7532724

 

                                    info@kaiserkomposition.com

Impressum                Datenschutz

© 2019 by Micha Kaiser Proudly created with Wix.com

  • Soundcloud - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon